Mit fester Haarseife kommst du nicht klar? Mit fein geriebenen Seifenfocken kannst du dein eigenes Shampoo selber rühren. Die Seifenflocken in eine Flasche geben, mit warmem Leitungswasser auffüllen und gut schütteln. Jetzt ist dein Shampoo bereit. Du kannst es noch mit Molke veredeln oder mit Zutaten deiner Wahl. Rezepte findest du im Buch Zero Waste Kosmetik.

Anwendungen: Haare

Zutaten: unraffiniertes Kokosöl*, Original Dammenbräu Bier, Rapsöl*, Traubenkernöl, Sonnenblumenöl*, Rizinusöl, Avocadoöl, Jojobaöl*

Ingredients: Cocos Nucifera Oil, Beer, Brassica Campestris Seed Oil, Sodium Hydroxide, Vitis Vinifera Seed Oil, Helianthus Annuus Seed Oil, Riciuns Communis Seed Oil, Persea Gratissima Oil, Simmondsia Seed Oil.
Frischegewicht. Alle Naturseifen sind in Handarbeit hergestellt und können leichte Abweichungen im Aussehen und Gewicht haben. *Aus kontrolliere biologischem Anbau.

Rezept:

10 g Seifenraspel
100 ml heißes Wasser

Beide Zutaten in eine leere Flasche geben. Die Flasche mit dem Deckel verschließen und gut schütteln, bis es ordentlich geschäumt und die Seifenflocken aufgelöst sind. Es reicht bei kurzem Haaren für mindestens 4 Anwendungen und ist mindestens zwei Wochen bei Zimmertemperatur haltbar. Endlich haben wir die Lösung für alle, die mit fester Haarseife nicht klar kommen.  

Zuletzt angesehen